Mittwoch, 12. Mai 2021

Willkommen im Pandemiepanoptikum!


Mit großer Freude kann ich euch heute am 12. Mai - passenderweise der Geburtstag von Joseph Beuys* - das mein neuster Roman käuflich erwerbbar ist. Mit exquisiten Illustrationen von M.O.W. Richter.

Danse corone ist eine satirische Novelle, die sich mit schwarzem Humor mit den durchaus absurden Auswüchsen menschlichen Verhaltens während der Pandemie im Jahre 2020 auseinandersetzt und Parallelen zur Pest des späten Mittelalters zieht. Dabei ergibt sich ein µ-großer Einblick in die Welt der Wissenschaft und Gerichtsmedizin, in der sich die Charaktere bewegen. Allerdings gilt wie immer: Wer's zu ernst nimmt, ist selber schuld. Natürlich ist es Old School in Printform oder futuristisch als eBook beim Buchhändler eures Vertrauens erhältlich. Eine Leseprobe könnt ihr euch direkt bei BOD zu Gemüte führen.

Worum geht es?

Die Eigenheiten eines Lockdowns sind zweifelsohne beunruhigend und mitunter sogar etwas skurril. Vor allem, wenn man am Institut für Kriminologie und Forensik tätig ist, welches durch das kollektive Homeoffice nahezu menschenleer ist. Es wird auch nicht besser, wenn noch seltsame Dinge geschehen, die so surreal sind, dass man an seinem eigenen Verstand zweifelt.

Zunächst begann es mit vereinzelten Beobachtungen des Gerichtsmediziners Nario wie zum Beispiel Schatten, die unerwartet an den Wänden tanzen und sich zu grotesken Gestalten formatieren. Der Kriminalkommissar Stellan tut dessen Bedenken diesbezüglich als Paranoia ab, da die allgemein zermürbende Corona-Lage sowie Narios diffiziles Privatleben an dessen Gemütszustand zehren. Selbst der Angriff auf die Kriminologin und gemeinsame Freundin Ragna vor ihrem Büro von einer im Friesennerz gewandeten Gestalt ändert nicht Stellans Ansicht.

Ungeachtet dessen untersucht sie schließlich die ominösen Vorfälle, denn irgendjemand geistert durch das Institut und begnügt sich nicht mehr nur damit, mit irgendwelchen Horrorfilmhommagen die verbliebene Belegschaft zu verwirren. Bei ihrem Bestreben der Aufklärung dieser Ereignisse wird Ragna von ihrem Kollegen Forge  begleitet, welcher  manchmal die einzige Stimme der Vernunft ist, wenn sie unnachgiebig und begierig nach den Antworten die Spurenlese betreibt.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen und würde mich über Feedback und Rezessionen!

 Mit freundlichen Füßen

eure Kät

--------------------------------------------------------

*Warum das so passend ist, wird in "Track 03 - Backstreet Beuys" deutlich. ;)

Montag, 13. April 2020

Lust auf mehr?
Dann gönn dir die Klapsocalypse old-school als Buch oder futuristisch als eBook.
Erhältlich beim Buchdealer deines Vertrauens!

Dienstag, 2. April 2019

Klapsocalypse RELOADED


Möge der Wahnsinn beginnen! Erneut. Denn jetzt folgt eine gepimpte Neuauflage meines Erstlingsromans "Klapsocalypse" und ist jetzt wieder bei dem Bücherdealer deines Vertrauens erhaltbar - Analog und digital natürlich. Was euch erwartet verrät euch der Klappentext.


Malerisch auf einem grünen Berg, umgeben von der Herrlichkeit Mutter Naturs befindet sich in einer idyllischen Illusion mit zwitschernden Vögeln, blühenden Blumen und brünftigen Hirschen die renommierte Psychiatrie des genialen wie egozentrischen Dr. Dr. Johannes von Perseum. Wer in dieser sterilen, bisweilen seelenvernichtenden Einrichtung landet, dem ist meistens nicht mehr zu helfen; das gilt für die Patienten ebenso wie für das Personal.
Und genau in dieser abgelegenen Pampa am Podex der Welt, völlig außer Reichweite von Internet und Handyempfang soll die Soziologin Dr. Freya Lindström mit dem Psychologen Dante Herrmann eine wissenschaftliche Studie durchführen. Für das Forschungsunterfangen gestaltet sich die Kombination aus Metallerin Freya und Hipster Dante gelegentlich etwas schwierig, aber mit der noch verbliebenen Belegschaft der Anstalt wird es wahrlich nicht weniger anstrengend. Als das ungleiche Forscherduo dann auch noch seltsame Ereignisse bemerkt, die sich in diesem Hort der armen Seelen zutragen, wird das Ganze noch ominöser.
Doch, wie sollte es auch anders sein, werden die zwei Wissenschaftler dennoch ihrer edlen Aufgabe der Wissensakquirierung und Erkenntniserlangung nachgehen, denn die Geschehnisse sind dann doch einfach zu faszinierend und zu strange, um nicht untersucht zu werden.

Dieser satirische Roman zwischen Wissenschaft und Popkultur dürfte Freunden des schwarzen Humors famose Unterhaltung mit einen µ Skurrilität darbieten. Wer es zu ernst nimmt, ist selber schuld.  

Also nichts wie hin:

Bald auch als eBook erhältlich!

Freitag, 13. April 2018

Social Media Kanäle


Ja, ich existiere noch. ;) Derweil läuft die Bearbeitung der Klapsocalypse bei dem neuen Verlag und das aktuelle Projekt ist auch kurz vor der Vollendung.
Aber dafür werdet iher auf meinen Socialmediakanälen mitunter täglich mit Kät-Toons und anderen Schabernack versorgt.

Auf Twitter findet ihr mich unter Kät´n´Tweets, wo ich mich durch das Web kommentiere und tägliche zwitscher.

Auf Instagram bin ich unter Insta_Kaet vertreten und es dient vornehmlich der täglichen visuellen Bespaßung mit Kät-Toons, aber auch Fotos von Alltagsskurrilitäten.

Last but not least bin ich natürlich auch auf dem Gesichtsbuch unter Kathy Kahner zu finden. Auch dort gibt es u.a. Kät-Toons.

Ihr müsst also nicht auf den kahnerischen Humor verzichten, wenn ihr es nicht wollt.

Schaut einfach mal vorbei!